Source: IOS News

"Star Wars 8": Deshalb nutzt Luke Skywalker das alte Lichtschwert

Aufmerksamen "Star Wars"-Fans ist es vielleicht aufgefallen: In einer zentralen Szene von "Die letzten Jedi" kämpft Luke Skywalker nicht mit seinem eigenen Lichtschwert. Warum dies der Fall ist, hat jetzt Rian Johnson verraten, Regisseur und Drehbuch-Autor des achten "Star Wars"-Teils.

In "Star Wars: Die letzten Jedi" sehen wir Luke Skywalker ein blaues Lichtschwert schwingen. Warum er Anakins verwendet, erklärte nun der Regisseur.


Aufmerksamen „Star Wars“-Fans ist es vielleicht aufgefallen: In einer zentralen Szene von „Die letzten Jedi“ kämpft Luke Skywalker nicht mit seinem eigenen Lichtschwert. Warum dies der Fall ist, hat jetzt Rian Johnson verraten, Regisseur und Drehbuch-Autor des achten „Star Wars“-Teils.
Spoiler Alert: Dieser Artikel enthält wesentliche Details zur Handlung von „Star Wars: Die letzten Jedi“.
Gegen Ende des Films stellt sich eine Projektion von Luke Skywalker seinem Widersacher Kylo Ren. Statt seines eigenen grünen Lichtschwerts hält der projizierte Jedi-Meister aber ein blaues in den Händen. Dieses gehört eigentlich Anakin Skywalker – und genau deshalb soll Luke sich dafür entschieden haben.
Luke will Kylo Ren wütend machen
Die Logik dahinter erklärte Rian Johnson gegenüber IGN: Luke Skywalker habe seine Projektion so gestaltet, dass sie den maximalen Effekt bei Kylo Ren erzielt. „Er weiß, dass Kylos Achillesferse dessen Wut ist. Deshalb macht er sich jünger, so wie ihn Kylo das letzte Mal bei ihrer letzten Konfrontation im Tempel gesehen hat. Und deswegen hat er sich für das Lichtschwert von Kylos Großvater entschieden, wegen dem Kylo Rey angeschrien hat: ‚Das ist meins, es gehört mir!'“
Rian Johnson zufolge sei Luke also der Meinung gewesen, dass das Schwert Anakins Kylo Ren deutlich mehr in Rage versetzen würde als sein eigenes. Falls ihr nun einwenden wollt, dass Kylo Ren den Trick eigentlich hätte bemerken müssen, weil er gesehen hat, wie Anakins Lichtschwert während des Kampfs gegen Snokes Schergen zerstört wurde – auch dafür hat Johnson eine Erklärung parat: Kylo sei zwar dabei gewesen, als es passierte, habe es aber nicht gesehen, da er durch einen Lichtblitz geblendet worden sei und anschließend das Bewusstsein verloren habe. Plausibel oder nicht – was meint ihr dazu?

Aktuelle News

Alden Ehrenreichs Schauspielleistung könnte für den Nachdreh verantwortlich sein

"Solo: A Star Wars Story": Offenbar weitere Neudrehs im Januar

Christoph Lübben | 10. Januar 2018 15:48

Auch 2017 gab es ein Gadget-Feuerwerk.

Die besten Gadgets 2017: Das sind unsere Highlights

Marco Engelien | 29. Dezember 2017 15:06 | 5 🗨︎

Die Jedi Challenge bietet auch echte Star-Wars-VR-Action.

Kaufen, ihr müsst: Das sind die besten Star-Wars-Gadgets

Boris Connemann | 21. November 2017 15:41

About frank

mein Name ist David Ranjan und ich bin seit mehr als 5 Jahren der iPad-Doktor-Dortmund. Den Titel iPad-Doktor habe ich von unseren Kunden vor langer Zeit verliehen bekommen, da wir unsere Fehleranalysen ähnlich die Ärzte konsequent und gut strukturiert durchführen. Wie Ärzte eben auch sind wir auch offen für jedes neue Phänomen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.