Die Display-Reparatur beim iPad Air 2 ist deutlich teurer als wie noch beim dem ersten Modell. Mit einer Senkung der Reparaturkosten ist vorerst auch nicht zu rechnen, da das Ersatzteil im Gegensatz zur ersten iPad-Air Generation nicht mehr aus 2 Ersatzeilen, sondern aus einem Stück, besteht.

Beim iPad Air 2 ist das Displayglas fest mit dem darunter liegenden LCD verbunden – maschinell verklebt. Ähnlich wie es auch beim iPhone ab der 4. Generation der Fall ist, lässt sich nun die Scheibe nicht mehr „einzeln“ austauschen, sondern muss immer komplett gewechselt werden.

iPad Air 2 Displayreparatur unwirtschaftlich

Das Ersatzdisplay beim iPad Air 2 ist vom Werk aus bereits mit dem LCD verklebt und muss im Falle eines Glasbruch, komplett ausgewechselt werden, was zu einem erhöhten Kostenaufwand führt. Bei den älteren iPad Modellen – einschließlich dem iPad Air – ist das Displayglas einzeln und unabhängig vom LCD-Panel, auswechselbar. Das Display besteht aus zwei Ersatzteilen, zum einen Dass Displayglas (Touchscreen) und zum anderen aus dem LCD-Panel, was sich unmittelbar unter der Scheibe befindet.

Allerdings ist das LCD nicht mit dem Glas verbunden und kann so auch einzeln ausgetauscht oder repariert werden. Solange es noch keine professinelle Methode gibt um das Glas sauber und Rückstandsfrei vom LCD zu entfernen, ohne das überaus empfindliche LCD-Panel zu beschädigen, sollte von solch einer Reparatur Abstand genommen werden.

  • Displayeinheit muss komplett ausgetauscht werden
  • LCD-Panel ist fest mit dem Touchscreen verklebt
  • Reparaturkosten sehr hoch mit 299 €
  • Austauschgerät bei Apple zum gleichen Preis

Neue Displaytechnik verteuert die Reparatur

Apple hat im neuen iPad Air 2 eine neue Technik für die Sensorik am Touchscreen und auch am Homebutton vorgenommen. All das macht eine Reparatur des Display – selbst bei einem einfachen Glasbruch – so kompliziert und teuer. Der Homebutton ist wie beim iPhone 5S und der 6.ten Genearation nun auch mit dem Fingerabrucksensor – Touch-ID – versehen um dem Anwender, das lästige Eintippen der Entsperr-PIN oder dem Passwort der Apple-ID beim Kauf einer App, zu ersparen.

Fingerprint Sensor funkioniert nach Displaywechsel nicht mehr, iPad Air 2 zum iPad Air 1 degradiert

Dieses Phenomän tritt häufig auf – laut Kundenberichten – wenn das Display vom iPad Air 2 unfachmänisch ausgewechselt wurde. Auf Grund der Kosten und dem Aufwand für eine Displayreparatur beim iPad Air 2, wir von vielen Werkstätten gerne übersehen, das der „alte Homebutton“ wieder zurück gebaut werden sollte. Ein neuer Homebutton kann da schon mal seinen biometrischen Dienst versagen und eine Neueinrichtung der Fingerprints verhindern.

fingerprint1

Apple Reparatur Service

Ein Displaybruch fällt meisten nicht in die Garantie oder die Gewährleistungspflicht des Herstellers, deshalb ist die Beseitung des Displayschaden beim iPad Air 2 auch nicht ohne Kosten zu bewerkstelligen. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Reparatur-Service-Dienste von Apple, zumindest bei Sschaden am iPad Air 2.

Apple gibt auf den Serviceseiten einen Reparaturpauschale von 380 € an, was nicht viel teurer ist, als die Reparatur bei einer freien iPad-Werkstatt. Apple repariert das Display i.d.R. nicht sondern tauscht das defekte iPad Air 2 gleich gegen ein „neuwertiges“ Gerät aus. Gleichfalls geht die Herstellergarantie in so einem Fall auf das andere Gerät über und ist damit in jedem Fall ein gutes Argument, sich beim iPad Air 2 gleich an den Hersteller zu wenden.

About frank

mein Name ist David Ranjan und ich bin seit mehr als 5 Jahren der iPad-Doktor-Dortmund. Den Titel iPad-Doktor habe ich von unseren Kunden vor langer Zeit verliehen bekommen, da wir unsere Fehleranalysen ähnlich die Ärzte konsequent und gut strukturiert durchführen. Wie Ärzte eben auch sind wir auch offen für jedes neue Phänomen